CRISTO VIVE EUROPA Partner Lateinamerikas e.V.

Daniela Schadt,
Lebensgefährtin
von Bundespräsident
Gauck, besucht
Cristo Vive Chile




Startseite > Unsere Partner in Südamerika > FCV Chile > Besuch von Daniela Schadt
 

Besuch von Daniela Schadt
bei Cristo Vive Chile

Im Rahmen des Staatsbesuches von Bundespräsident Gauck in Chile besuchte seine Lebensgefährtin, Daniela Schadt, am 13. Juli 2016 die Fundación Cristo Vive. Im Mittelpunkt stand das Kennenlernen des Familiengesundheitszentrums und der Krankenpflegeschule im Stadtteil Recoleta.

Frau Schadt wurde bei einem bunten Empfang von Schwester Karoline sowie Direktoren, Mitarbeitern und Freiwilligen herzlich begrüßt. Die aufmerksame Zuhörerin ließ sich das Modell der Familiengesundheit und seine praktische Anwendung erklären und stellte viele interessierte Fragen, die während des Rundganges durch die Einrichtung beantwortet wurden.

  Sr. Karoline und Daniela Schadt

Beim anschließenden Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern der Krankenpflegeschule suchte Frau Schadt den Austausch mit ihnen und ließ es sich nicht nehmen, mit Karoline einmal durch alle Klassenräume zu gehen und die insgesamt 80 Schülerinnen und Schüler zu begrüßen.

  

Bei einem gemeinsamen, typisch chilenischen, Mittagessen, das von einer Köchin der Siedlung vorbereitet wurde, gab es anschließend Gelegenheit zum Gespräch.

Daniela Schadt verabschiedete sich - sichtlich bewegt - nach dem zweistündigen Besuch mit wertschätzenden und lobenden Worten zur Arbeit von Cristo Vive: "Man spürt, dass hier ein besonderer Geist herrscht und dass alle an einem gemeinsamen Ziel arbeiten." Schwester Karoline würdigte sie für ihren unermüdlichen Einsatz im Kampf gegen Armut und Ungerechtigkeit, welcher für viele ein Vorbild sei, denn "Aufgeben gilt nicht!", so Schadt zum Abschied.

Annekathrin Erk



Zur Website von Cristo Vive Chile

Die Dienste der Fundación Cristo Vive Chile


zurück